Grilliertes Ribeye an Pfeffersauce mit Morcheln serviert auf Ofengemüse und Bandnudeln

Ribeye Pfeffersauce-2

Hallo Ihr Lieben!

Wir hatten letzte Woche ein ziemlich volles Programm und sind leider gar nicht zum Bloggen gekommen. Aber nur weil wir nicht gebloggt haben, heisst das noch lange nicht, dass wir nichts Leckeres gekocht haben. 🙂

Letzte Woche war es so stürmisch, kalt und grau, dass wir einfach mal wieder Lust auf ein richtig, reichhaltiges Essen hatten. Was eignet sich besser als Futter für die Seele als eine leckere Pasta mit einer cremigen Sauce dazu. Das haben wir uns auch gesagt und diesen Plan gleich in die Tat umgesetzt. Dazu dann noch buntes, frisches Gemüse, ein saftiges Steak und wir haben nicht nur eine ausgewogene Mahlzeit sondern einen ausgesprochenen Leckerbissen. Für den Pepp sorgt die pikante Pfeffersauce mit Morcheln, die nicht nur wunderbar cremig ist, sondern auch für die richtige Schärfe sorgt.

Ribeye Pfeffersauce

Zutaten für 2 Personen:

Steak und Pfeffersauce:

  • 400 g Ribeye Steak vom Rind
  • 10 g getrocknete Morcheln
  • Hand voll Pfefferkörner (schwarz oder bunt)
  • 1 EL Margarine
  • 1 Chalotte
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2.5 dl Halbrahm
  • 1.5 dl Rotwein
  • je ein Zweig Rosmarin & Thymian

Ofengemüse:

  • Cherrytomaten
  • Sojabohnen
  • Karotten
  • Zucchetti
  • Sellerie
  • Knoblauch
  • frische Kräuter (Rosmarin, Thymian, Salbei, Schnittlauch)
  • Schuss Olivenöl

Vorbereitung:

  • Fleisch eine Stunde vor dem Zubereiten aus dem Kühlschrank nehmen
  • Morcheln in lauwarmen Wasser einweichen
  • Pasta kochen und abschrecken
  • Pfeffersauce herstellen und warmhalten
  • Ofengemüse rüsten
  • Kräuter hacken (Rosmarin, Thymian, Salbei, Schnittlauch)

Zubereitung Pfeffersauce:

  • 1 EL Margarine in einen Topf geben
  • Fein gehackte Chalotte und gepressten Knoblauch dazugeben
  • Pfeffer grob zerdrückt dazugeben und mit einer Prise Salz und Zucker anschwitzen
  • Den Rotwein dazugeben und einreduzieren dann den Halbrahm dazugeben
  • Zum Schluss die Morcheln in die Sauce geben und bei niedriger Hitze köcheln lassen
  • Bis zur gewünschten Konsistenz abbinden

Zubereitung:

  • Das Ofengemüse erst in einer Schüssel marinieren, auf ein Blech legen und bei 180°C für ca. 30 Minuten in den Ofen geben
  • Das Fleisch mit frischen Kräutern in der Grillpfanne medium braten und nach dem Ruhen in 3 cm Dicke Streifen schneiden
  • In dieser Zeit die Nudeln in ein wenig Butter anbraten und mit Salz abschmecken
  • Alles auf einen Teller geben und mit der Sauce beträufeln
  • Das Gericht mit gehacktem Salbei garnieren

Das Fleisch haben wir mit unserem leckeren „The Golden Bull“ gewürzt.

Wir wünschen Euch guten Appetit!

Ribeye Pfeffersauce-3

Ribeye Pfeffersauce-4


Wenn Ihr ab sofort nichts mehr verpassen wollt, könnt Ihr uns auf FacebookTwitterInstagram, oder Pinterest folgen.

Damit Ihr keins unserer Videos mehr verpasst, könnt Ihr gerne auch unseren Youtube-Kanal abonnieren.

Für Fragen, Anregungen oder Kollaborationsanfragen dürft Ihr uns jederzeit über feuerundflammeblog@gmail.com kontaktieren.

Vielen Dank für den Besuch auf unserem Blog.

Sandra & Patrick

Autor: Feuer & Flamme

www.feuerundflammeblog.com Feuerundflammeblog@gmail.com

4 thoughts

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s