Eine Fahrt durchs Elsass

Processed with VSCO with hb2 preset

Halli Hallo Ihr Lieben!

Letztes Wochenende war wieder mal perfektes Wetter für eine kleine Motorradtour. Dieses Mal hat es uns nach Frankreich ins Elsass verschlagen. Obwohl wir so nah an der Grenze leben, waren wir bis jetzt noch nicht so oft in dieser Gegend unterwegs, somit gibt es noch eine ganze Menge zu entdecken für uns.:-)

Mehr oder weniger zufällig sind wir dann in Ferrette gelandet, wo es einen kleinen See zum Fischen und eine Burgruine gibt.

Natürlich haben wir den Hügel mit der Burgruine erklommen, sind eine Runde um den See spaziert und haben dabei auch fleissig Fotos gemacht. Das Elsass ist wirklich sehr schön. Diese grüne, hügelige Landschaft mit den vielen tollen Strecken für Motorradfahrer hat uns wirklich sehr gut gefallen.

Wir hoffen euch gefallen die Bilder und wünschen Euch ein schönes Wochenende. Lasst es Euch gut gehen!:-)


 

Juicing the rainbow: Green

Guten Tag Ihr Lieben!

Diese Woche ist mal wieder Sommer angesagt und anstatt stundenlang an langen Blogbeiträgen zu sitzen, erfreuen wir uns lieber des tollen Wetters und verbringen unsere Freizeit am Pool und in der Sonne.:-)

Wir hoffen Ihr verzeiht uns die eher knappen Texte. Diese Woche haben wir eine paar kurze und knackige Rezepte für Euch, die auch gut zu den momentanen Temperaturen passen. Heute haben wir für Euch den letzten Saft in unserer Rainbow-Juice Reihe. Dieser Grüne Saft ist einer unserer Favoriten für ein gesundes und mineralstoffhaltiges Frühstück. Ganz bewusst haben wir in diesem Rezept auf Spinat verzichtet, da wir dessen Geschmack im grünen Saft nicht ganz so gerne mögen und Euch eine Variante für Green Juice ohne das beliebte Blattgemüse präsentieren wollten. Dieser Saft ist im Geschmack sehr mild und trotz des hohen Gemüseanteils schmeckt er fruchtig und eher süsslich.

Green Juice

Zutaten für 1-2 Portionen:

  • 1 Grüne Peperoni
  • 2 Stangen Sellerie
  • 1/4 – 1/2 Gurke
  • 1 Zitrone
  • 3 kleine Äpfel
  • 1 TL Weizengraspulver

 Tipps zur Zubereitung:

  1. Alle Zutaten bis auf das Weizengraspulver in den Entsafter geben
    ACHTUNG: Bei der Zitrone muss die dicke Schale immer zuerst entfernt werden.
  2. Nach dem Entsaften das Weizengraspulver unterrühren
  3. Am besten nochmals kühl stellen, denn der Saft schmeckt am besten wenn er schön kalt ist
  4. Wer keinen Entsafter zu Hause hat, kann die Zutaten auch normal pürieren und dann passieren

Cheers!


Zum Abschluss haben wir hier nochmals unseren ganzen Saft-Regenbogen für Euch. Wir hoffen sehr, dass Euch diese Beitragsserie gefallen hat. Natürlich werde wir künftig auch weiterhin leckere Saft-Rezepte für euch posten. Habt Ihr diesbezüglich Ideen oder Wünsche? Falls Ihr Lust habt, könnt Ihr Eure Anregungen gerne unten in die Kommentare schreiben.

Juicing the Rainbow: Red

Juicing the rainbow: Orange

Juicing the rainbow: Yellow

Juicing the rainbow: Blue

Juicing the rainbow: Purple


Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Wenn Ihr ab sofort nichts mehr verpassen wollt, könnt Ihr uns auf FacebookTwitterInstagram, oder Pinterest folgen.

Damit Ihr keins unserer Videos mehr verpasst, könnt Ihr gerne auch unseren Youtube-Kanal abonnieren.

Für Fragen, Anregungen oder Kollaborationsanfragen dürft Ihr uns jederzeit über feuerundflammeblog@gmail.com kontaktieren.

Vielen Dank für den Besuch auf unserem Blog.

Sandra & Patrick

Homemade Ice Tea @feuerundflamme

Hallo Ihr Lieben

Wir hoffen Ihr habt gut in die neue Woche gestartet?! Bei uns könnte das Wetter nicht besser sein und wir sind froh, dass der Sommer auch endlich in der Schweiz angekommen ist.;)

Natürlich muss man bei diesem Wetter auch genügend trinken. Wir haben es mit einem hausgemachten Ice Tea probiert. Nicht zuviel Zucker und angepasst an den eigenen Geschmack, bringt ein eisgekühlter Tee die nötige Erfrischung.

ICE

 

Das Rezept dafür ist sehr einfach, dabei können die Zutaten nach uns Lust und Laune kombiniert werden. Jeder hat schon mal einen Tee gemacht, trotzdem hier unser Beispiel.:)

Zutaten für 3 Liter:

  • 3 Pfirsiche
  • 3 Zitronen
  • 1 Apfel
  • 15 Beutel Tee
  • 5 EL Zucker
  • 1  Bund Minze
  • 1 Zimtstange
  • 1 Vanillestange

Zubereitung:

  • Wasser mit Zucker aufkochen
  • Früchte kleinschneiden und beigeben
  • Wenn das Wasser kocht, Pfanne vom Herd nehmen Tee und Minze beigeben und kurz ziehen lassen
  • Den Tee passieren und kalt stellen
  • Eiskalt mit Eis und Zitrone servieren

Wir haben für unseren Tee. 5 Beutel Schwarztee, 2x Cranberry, 5x Waldbeeren und 3x Apfel-Zimt verwendet!


Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Wenn Ihr ab sofort nichts mehr verpassen wollt, könnt Ihr uns auf FacebookTwitterInstagram, oder Pinterest folgen.

Damit Ihr keins unserer Videos mehr verpasst, könnt Ihr gerne auch unseren Youtube-Kanal abonnieren.

Für Fragen, Anregungen oder Kollaborationsanfragen dürft Ihr uns jederzeit über feuerundflammeblog@gmail.com kontaktieren.

Vielen Dank für den Besuch auf unserem Blog.

Sandra & Patrick

Kulinarisches Highlight: Unser Top Asia Gericht!

Liebe Freunde

Wir präsentieren Euch heute stolz eines unserer Lieblingsgerichte! Dabei handelt es sich um einen Klassiker aus Asien mit modernem Touch: In Kokosnuss panierte Pouletstreifen an Erdnusssauce auf einem Nest von frittierten Glasnudeln und garniert mit flambierten Früchten, Erdnüssen, Sprossen und Frühlingszwiebeln. Das Gericht besticht durch seine Ausgewogenheit und spricht alle Geschmacksnerven an, ausserdem sorgen die knusprigen Glasnudeln für einen tollen Effekt!

top curry-2

Falls Ihr noch auf der Suche seid für ein tolles Rezept für das Wochenende, oder gar Besuch habt und Eure Gäste mit einem Gericht überraschen möchtet, das sie noch nie gegessen haben, seid ihr hier genau richtig! Legen wir los!

Zutaten für 4 Personen:

Zutaten Curry:

  • 1 Stück Ingwer
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Karotte
  • 1/4 Lauch
  • 1/2 Apfel
  • Kokosfett
  • 1/2 EL Zitronengraspaste
  • 1 EL rote Currypaste
  • 600 ml Kokosmilch
  • 1/2 Limette Saft
  • 1 EL Misopaste
  • 100g Erdnüsse (50g Sauce, 50g Deko)

Zutaten flambierte Früchte:

  • 1 Nektarine
  • 1 Hand voll Trauben
  • 30g Rohrzucker
  • Zimt, 2 Nelken, 1 Sternanis
  • 1/2 Limette Saft
  • Gin

Zutaten paniertes Poulet:

  • 800g Poulet
  • Kokosmehl
  • 2 Eier
  • Kokosraspel/Kokosflocken
  • Sesam, weiss
  • Glasnudeln 1 Pack
  • Sprossen gemischt
  • Frühlingszwiebel

 

Vorbereitung:

  • Erdnüsse salzen und auf Blech bei 180 Grad 8-10 min rösten
  • Currysauce ansetzen: gehackte Chalotte, Ingwer, Knoblauch, Lauch, Apfel und Zitronengras zusammen mit Currypaste in Kokosfett dünsten
  • Pouletbrüste in Streifen schneiden und würzen
  • Kokosmilch in Saucenansatz geben
  • Pouletstreifen in Kokosmehl wenden, dann in Ei und am Ende mit Kokosflocken und weissem Sesam panieren
  • Früchte mundgerecht zuschneiden
  • Frühlingszwiebel fein schneiden
  • Öl zum frittieren auf 180 Grad erwärmen

Zubereitung:

  • Die Hälfte der Erdnüsse, Limettensaft, Misopaste in die Sauce geben
  • Rohrzucker in einer Pfanne karamelisieren, mit einem Schluck Wasser oder Orangensaft ablöschen, Füchte und Gewütze beigeben
  • Poulet im Ofen fertig garen bei 160 Grad
  • Currysauce pürieren und abschmecken
  • Früchte mit Gin flambieren, Limettensaft beigeben und warmhalten
  • Kurz vor dem Servieren die Glasnudeln frittieren

Tipps zur Zubereitung:

  • Frittierte Glasnudeln kurz auf Küchenkrepp abtropfen lassen und im tiefen Teller wie ein Nest anrichten
  • Currysauce auf den Nudeln verteilen
  • Pouletstreifen anrichten und mit Erdnüssen, Frühlingszwiebeln, den flambierten Früchten und dem Sprossen garnieren

Wir wünschen einen guten Appetit!


Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Wenn Ihr ab sofort nichts mehr verpassen wollt, könnt Ihr uns auf FacebookTwitterInstagram, oder Pinterest folgen.

Damit Ihr keins unserer Videos mehr verpasst, könnt Ihr gerne auch unseren Youtube-Kanal abonnieren.

Für Fragen, Anregungen oder Kollaborationsanfragen dürft Ihr uns jederzeit über feuerundflammeblog@gmail.com kontaktieren.

Vielen Dank für den Besuch auf unserem Blog.

Sandra & Patrick

Das perfekte Sommergericht: Pouletstreifen auf Quinoa-Erdbeer-Risotto mit Basilikum und gerösteten Pinienkernen

Liebe Freunde des guten Geschmacks

Heute haben wir wiedermal ein bisschen Kreativität in unserer kleinen Küche ausgelebt! Dabei wollten wir bloss ein einfaches Abendessen kochen und vorhandene Zutaten verwenden. Mit dem Resultat waren wir dann aber mehr als zufrieden. Diese spontanen Gerichte gelingen bei uns  einfach immer am besten.:-) Wir können Euch nur empfehlen, das Gericht nachzukochen. Ohne uns selbst allzu sehr zu loben aber dieses Essen schmeckt einfach geil!😀

quinoa risotto.jpg

Zutaten für 4 Personen:

  • 400g Quinoa
  • 500g Erdbeeren
  • 600g Hähnchenbrust
  • 2 Schalotten
  • 1 Stangensellerie
  • 1 Karotte
  • 1 Stück Lauch
  • 1 Hand voll Pinienkerne
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Bund Basilikum
  • 2 EL Balsamicoessig
  • 1 dl Weisswein
  • 2 dl Rotwein
  • Limettensaft
  • 1 EL Rohrzucker
  • Salz und Pfeffer

Vorbereitung:

  1. Erdbeeren waschen und vierteln
  2. Hähnchenbrust in Streifen schneiden und würzen resp. marinieren
  3. Basilikum und die Blätter vom Stangensellerie hacken
  4. Gemüse in kleine Würfel schneiden
  5. Pinienkerne anrösten

Zubereitung:

  1. Das Gemüse in Olivenöl dünsten und den Quinoa beigeben und kurz mit andünsten
  2. Mit Rot- und Weisswein ablöschen und einen Schluck Wasser dazugeben, dann das Ganze köcheln lassen
  3. In der Zwischenzeit die Hähnchenbruststreifen in Kokosfett anbraten
  4. Kurz vor dem Garpunkt die Erdbeeren und den Balsamicoessig zum Quinoa geben
  5. Das Ganze mit Salz, Pfeffer, Zucker und Limettensaft abschmecken
  6. Vor dem Servieren das Gericht mit den Pinienkernen, dem Basilikum und ein paar Erdbeeren garnieren

Tipps zur Zubereitung

  1. Wer möchte kann die Pinienkerne auch karamellisieren
  2. Wir haben in dem Gericht sehr reife Früchte verwendet. Für einen intensiveren Erdbeer-Geschmack kann man auch noch gemahlene, gefriergetrocknete Erdbeeren (z.B. von Froogies) dazugeben.
  3. Um das Gericht zu verfeinern könnte man noch ein wenig geschlagenen Rahm unterrühren und das Gericht mit einem Champagner-Vanilleschaum garnieren

Wir wünschen Euch viel Spass beim Nachkochen!


Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Wenn Ihr ab sofort nichts mehr verpassen wollt, könnt Ihr uns auf FacebookTwitterInstagram, oder Pinterest folgen.

Damit Ihr keins unserer Videos mehr verpasst, könnt Ihr gerne auch unseren Youtube-Kanal abonnieren.

Für Fragen, Anregungen oder Kollaborationsanfragen dürft Ihr uns jederzeit über feuerundflammeblog@gmail.com kontaktieren.

Vielen Dank für den Besuch auf unserem Blog.

Sandra & Patrick

 

 

Brombeer-Limetten Gin Tonic

Hallo Ihr Lieben!

Diese Woche starten wir wieder Mal mit einem leckeren Cocktail. Irgendwie feiert der Gin Tonic zur Zeit auf diversen Blogs sein Revival. Wir haben schon die tollsten Rezepte dazu gefunden. Irgendwo haben wir sogar ein geniales Rezept für Gurkensirup gesehen, der natürlich perfekt zu dem leckeren Drink passt. Als bekennende Gin Tonic Fans ist das mal ein Trend den wir gerne mitmachen. :-) Wir haben unsere ganz eigene Kreation für einen super sommerlichen Gin Tonic mit Brombeeren und Limetten kreiert.

Brombeer Limetten Gin Tonic

Zutaten für 4 Personen:

  • 16 cl Gin
  • 125 g Brombeeren
  • 4 Limetten, davon 2 ausgepresst
  • 4 TL Zitronensirup
  • 4 TL Zucker
  • 1 L Tonic Water
  • Crushed Eis
  • 4 Zweige Rosmarin
  • Orangenzesten von 1 Orange

Tipps zur Zubereitung:

  1. Die Brombeeren, den Limettensaft, den Zitronensirup und den Zucker gleichmässig auf vier Gläser verteilen
  2. Pro Glas 4 cl Gin dazugeben und alles leicht anstampfen, wie bei einem Caipirinha
  3. Die restlichen Limetten in dünne Scheiben schneiden und mit den Orangenzesten auf die vier Gläser verteilen
  4. Die Gläser bis zur Hälfte mit Crushed Eis füllen und dann mit  Tonic Water aufgiessen
  5. Mit dem Strohhalm ein paar Mal umrühren und zum Schluss noch einen Zweig Rosmarin dazugeben und sofort geniessen

Cheers!


Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Wenn Ihr ab sofort nichts mehr verpassen wollt, könnt Ihr uns auf FacebookTwitterInstagram, oder Pinterest folgen.

Damit Ihr keins unserer Videos mehr verpasst, könnt Ihr gerne auch unseren Youtube-Kanal abonnieren.

Für Fragen, Anregungen oder Kollaborationsanfragen dürft Ihr uns jederzeit über feuerundflammeblog@gmail.com kontaktieren.

Vielen Dank für den Besuch auf unserem Blog.

Sandra & Patrick

Juicing the rainbow: Blue

Guten Morgen Ihr Lieben!

Heute machen wir es kurz und knackig, schliesslich werdet Ihr bei dem Wetter auch besseres zu tun haben, als vor dem Computer oder Handy zu sitzen und viel zu lange Blogbeiträge zu lesen. Im Sommer hält man sich doch sowieso lieber draussen auf als irgendwo im Cyberspace oder?!😉

Daher kommt jetzt ganz ohne Umschweife unser Rezept für den blauen Saft, der leider nicht wirklich blau ist. Wir haben wirklich lange überlegt welche Zutaten wir verwenden sollen und da wir nicht mit künstlichen Farben schummeln wollten, haben wir uns dazu entschieden einfach blaue Zutaten, sprich Heidelbeeren und Trauben, zu verwenden und uns vom Ergebnis überraschen zu lassen. Der Saft ist schlussendlich nun doch eher Violett als Blau. Nichts destotrotz schmeckt er sehr lecker und erfrischend und das ist ja schliesslich die Hauptsache.:-)

blue.jpg

Zutaten für 2 Portionen:

  • 250 g Heidelbeeren
  • 200 g Blaue Trauben
  • 1 Birne
  • 1 Zitrone

 Tipps zur Zubereitung:

  1. Alle Zutaten in den Entsafter geben
    ACHTUNG: Bei der Zitrone muss die dicke Schale immer zuerst entfernt werden.
  2. Am besten nochmals kühl stellen, denn der Saft schmeckt am besten wenn er schön kalt ist
  3. Wer keinen Entsafter zu Hause hat, kann die Zutaten auch normal pürieren und dann passieren

Cheers!


Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Wenn Ihr ab sofort nichts mehr verpassen wollt, könnt Ihr uns auf FacebookTwitterInstagram, oder Pinterest folgen.

Damit Ihr keins unserer Videos mehr verpasst, könnt Ihr gerne auch unseren Youtube-Kanal abonnieren.

Für Fragen, Anregungen oder Kollaborationsanfragen dürft Ihr uns jederzeit über feuerundflammeblog@gmail.com kontaktieren.

Vielen Dank für den Besuch auf unserem Blog.

Sandra & Patrick

Instagram
An warmen Tagen gibt es keine bessere Erfrischung als einen hausgemachten Eistee. Auf unserem Blog haben wir ein super leckeres Rezept für euch. In Love mit dem wunderschönen Elsass 😍 Leckere Sommersalate zum Zweiten 😍 #sunset #sunrise #sun #TFLers #pretty #beautiful #red #orange #pink #sky #skyporn #cloudporn #nature #clouds #horizon #photooftheday #instagood #gorgeous #warm #view #night #morning #silhouette #instasky #all_sunsets Oh Summer Days! 💙 #art #artwork #wall #graffitiporn #graffiti #graffitiart #switzerland #photos #photography #urban #clouds #cloudporn #sky #skyline #skylover #hdr
Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 454 Followern an

%d Bloggern gefällt das: