Wir verabschieden den Herbst mit einer Kürbissuppe

Hallo liebe Freunde

Eine äusserst stressige Woche liegt hinter uns und der Schnee ist nun auch endlich bei uns angekommen! Morgens ist es bereits eisig kalt, das Wetter düster und man möchte eigentlich nur noch zu Hause vor dem TV sitzen. Wenn dieser doch nur nicht kaputt wäre! :/ Die Weihnachtszeit ist angebrochen und man kann bereits die ganzen Winter- und Weihnachtsartikel in den Läden kaufen.

Auch wenn es für uns persönlich immer ein wenig zu schnell geht, verabschieden wir hiermit offiziell den Herbst mit einem letzten Rezept! Dabei handelt es sich um eine aufgewertete Kürbissuppe mit roten Linsen, Äpfeln und Kokosmilch. Garniert wird die Suppe mit blauen Kartoffelchips. Wir wünschen Euch viel Spass mit dem Rezept.

 

DSC_8236-1

 

Zutaten:

  • 1 Butternusskürbis
  • 150 g rote Linsen
  • 1 Büchse Kokosmilch
  • 2 Äpfel
  • 1 grosse Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • Ingwer nach Belieben
  • Saft von 2 Orangen
  • 1 Karotte
  • 2 Bouillonwürfel
  • Curry
  • Koriander
  • Chili
  • 5  blaue Kartoffeln
  • 1 Frühlingszwiebel

 

Zubereitung:

  • Den Kürbis schälen, entkernen und in kleine Würfel schneiden
  • Karotte, Zwiebel, Äpfel, Knoblauch und den Ingwer schälen – alles kleinschneiden
  • Einen grossen Topf erhitzen und den Kürbis mit den Zwiebeln, Knoblauch, Äpfel, Ingwer und den Karotten in ein wenig Kokosfett oder Olivenöl andünsten und direkt mit Salz und Pfeffer würzen
  • Mit dem frisch gepressten Orangensaft ablöschen und mit etwa 0,5 l Wasser aufgiessen
  • Bouillon, rote Linsen und die Kokosmilch dazugeben und alles aufkochen
  • Die Suppe nach ca 20 Minuten mit einem Stabmixer pürieren und mit Curry, Koriander und ein wenig Chili abschmecken
  • Die Frühlingszwiebel runterhacken und auf die Suppe geben

 

Wer möchte kann die Suppe mit selbstgemachten Chips garnieren. Wir haben dafür blaue Kartoffeln verwendet, welche einen super Kontrast zur orangen Suppe liefern. Diese kann man gut vorbereiten wenn die Suppe am Kochen ist.

 

  • Kartoffeln schälen und mit einem Hobelgerät oder einem Sparschäler gleichmässig dick runterschneiden
  • Die Chips in eine Schüssel mit Wasser geben und für min 10 Minuten ziehen lassen
  • Danach die Chips gut abtrocknen und in der Fritteuse bei 170 Grad ausbacken
  • Auf einem Küchenkrepp abtropfen lassen und würzen. Wir haben dafür unser Gewürz „The Golden Bull“ verwendet.

 

DSC_8242-1.jpg


Wenn Ihr ab sofort nichts mehr verpassen wollt, könnt Ihr uns auf FacebookTwitterInstagram, oder Pinterest folgen.

Damit Ihr keins unserer Videos mehr verpasst, könnt Ihr gerne auch unseren Youtube-Kanal abonnieren.

Für Fragen, Anregungen oder Kollaborationsanfragen dürft Ihr uns jederzeit über feuerundflammeblog@gmail.com kontaktieren.

Vielen Dank für den Besuch auf unserem Blog.

Sandra & Patrick

 

Autor: Feuer & Flamme

www.feuerundflammeblog.com Feuerundflammeblog@gmail.com

8 thoughts

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s