Hausgemachtes Kokos-Bananenbrot mit Heidelbeeren {zuckerfrei}

Hallo Ihr Lieben!

Das Wochenende rückt schon wieder in riesigen Schritten näher und wir freuen uns auf ein wenig Erholung. Wir kämpfen schon die ganze Woche mit einer fiesen Erkältung und brauchen dringend ein bisschen Zeit um uns zu hegen und zu pflegen.  Und um seiner Seele etwas Gutes zu tun hilft doch nichts besser als sich etwas Leckeres zu backen und dann genüsslich zu schlemmen. Allerdings schmeissen wir natürlich nicht alle unsere gesunden Vorsätze über Bord, denn wir wollen ja nicht nur unserer Seele etwas Gutes tun, sondern unserem Körper auch. Da gerade noch ein Bund etwas zu reifer Bananen bei uns zu Hause rumliegt, kommt uns dieses Rezept für Kokos-Bananenbrot gerade sehr gelegen. Das Beste daran ist, dass dieses Rezept zucker- und laktosefrei ist. Ihr könnt das Bananenbrot also ganz ohne schlechtes Gewissen zum Frühstück oder zum Café geniessen.

Bananenbrot

Zutaten:

  • 75g Kokosöl
  • 1 EL Kokosblütenzucker
  • 4 Eier
  • 50g Kokosmehl
  • 40g Weizenmehl
  • 2 grosse reife Bananen
  • 4 EL Heidelbeeren
  • 2 TL Backpulver
  • 1 TL Zimt
  • 30g Haferflocken
  • 1 EL Chiasamen
  • 1 Prise Salz
  • Kokosblütenzucker und Kokosraspel für die Deko

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 180° C Umluft vorheizen und eine Kastenform mit Backpapier auskleiden.
  2. Das Kokosöl und den Kokosblütenzucker mit einem Handmixer cremig rühren, nach und nach die Eier und das Mehl unterrühren.
  3. Die Bananen mit einer Gabel zerdrücken und zusammen mit dem Backpulver, Zimt, Haferflocken, Chiasamen und Salz unter den Teig rühren.
  4. Zum Schluss die Heidelbeeren vorsichtig unterheben, die Masse in die Kastenform giessen , glatt streichen und mit dem Kokosblütenzucker sowie den Kokosraspeln bestreuen.
  5. Das Brot im vorgeheizten Ofen auf der mittleren Schiene ca. 1 Stunde backen. Evtl. nach 30 Minuten mit Aluminiumfolie abdecken, damit es auf der Oberfläche nicht zu dunkel wird.
  6. 15 Minuten in der Form auskühlen lassen, danach kann das Brot serviert werden.

Tipps:

Die Heidelbeeren können natürlich durch beliebige andere Zutaten ersetzt werden wie z.B. Himbeeren, Gojibeeren oder auch Zartbitterschokolade.

Wir wünschen einen guten Appetit!

Bananenbrot-3


Diese Produkte haben wir zum Backen verwendet:


Wenn Ihr ab sofort nichts mehr verpassen wollt, könnt Ihr uns auf FacebookTwitterInstagram, oder Pinterest folgen.

Damit Ihr keins unserer Videos mehr verpasst, könnt Ihr gerne auch unseren Youtube-Kanal abonnieren.

Für Fragen, Anregungen oder Kollaborationsanfragen dürft Ihr uns jederzeit über feuerundflammeblog@gmail.com kontaktieren.

Vielen Dank für den Besuch auf unserem Blog.

Sandra & Patrick

Autor: Feuer & Flamme

www.feuerundflammeblog.com Feuerundflammeblog@gmail.com

15 thoughts

      1. ja, aalso ich hatte kein Kokosmehl und habe die Zutaten ohne Waage portioniert und auch nicht die richtige Backform gehabt, aber es musste jetzt gebacken werden 🙂 mein Küchlein sah also etwas anders aus, aber seehr lecker 🙂 vielen Dank für das tolle Rezept , könnte mir auch vorstellem, das es mit Nüssen super schmeckt 🙂

        Gefällt 1 Person

      1. Das Brot war der Renner – leider viel zu wenig gebacken. Ist mit eurer Erlaubnis in meinem Familienbackbuch gespeichert. Und da kommen wirklich nur Lieblingsrezepte hinein … handschriftlich, zum vererben 😋

        Gefällt 2 Personen

      2. Nein, nein … die Angaben sind in Ordnung und ich kenn ja meinen Backofen. 😃👍 Es war einfach von der Menge her zu wenig. 😅 Ich hätte 4 Brote gebraucht statt 2 – weil mehr gegessen wurde als erwartet. 😍

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s