Barbecue Korean Style

Hallöchen liebe Freunde!

Seid Ihr auch so grosse Fans von Kochsendungen wie wir? Wenn ja, dann kennt Ihr vielleicht die Sendung Primal Grill mit Steven Raichlen. Das ist der verrückte Typ der geschätzte tausend verschiedene Grillgeräte hat und darauf die tollsten und ausgefallensten Gerichte zubereitet, natürlich vorwiegend Fleisch. In dieser Sendung haben wir mal einen Beitrag zu koreanischem Rindshohrücken gesehen und uns gedacht, dass wir das irgendwann mal ausprobieren müssen. Natürlich ist das bestimmt schon ein Jahr her und wir haben keine Ahnung mehr wie das Rezept ausgesehen hat. 😉

Als Inspiration hat es aber immerhin noch gereicht und wir haben jetzt unser ganz eigenes koreanisches Barbecue zubereitet. Das Spezielle bei dem Rezept ist die Marinade des Fleisches, welche auch für den asiatischen Touch sorgt. Ausserdem isst man das Fleisch dann nicht am Stück, sondern es wird in Streifen geschnitten mit viel frischem Gemüse in einem Wrap serviert. Traditionellerweise würde man als Wrap eigentlich Reispapier oder ein Salatblatt verwenden. Da aber traditionell nicht ganz so unser Ding ist, haben wir einfach normale Weizentortillas verwendet. Aber das kann natürlich jeder so essen wie er es am liebsten mag.

Korea Fleisch Tisch

Zutaten Fleisch & Marinade:

  • 2 Ribeye Steaks
  • 6 EL Sojasauce
  • 3 EL Honig
  • 1 EL Rotweinessig
  • 2 EL Sesam
  • 1/2 Chilischote
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 EL Koriander

Zutaten Sauce:

  • Saft von 1/2 Limette
  • 1 EL Rotweinessig
  • 1 EL Honig
  • 1 EL Sojasauce
  • 1-2 EL Sesamöl
  • 1 TL Sriracha Sauce
  • Ingwer
  • Rosa Pfeffer
  • 2 EL Koriander gehackt

Beilagen:

  • Je 1/2 rote, gelbe und orange Paprika
  • 1 kleiner Eisbergsalat
  • 1 Packung Sprossenmix
  • 2 Rote Zwiebeln karamellisiert
  • 1 Hand voll Sesam geröstet
  • 4-6 kleine Weizentortillas

Zubereitung:

  1. Für die Marinade den Knoblauch, den Koriander und die Chili hacken und mit den restlichen Zutaten vermischen. Das Fleisch marinieren und mindestens 1-2 Stunden ziehen lassen.
  2. Währenddessen  die Zutaten für die Sauce in ein hohes Gefäss geben und mit dem Stabmixer gut durchmixen
  3. Nun das Gemüse in feine Streifen schneiden und die Sprossen gut waschen und abtropfen lassen, in kleinen Schalen anrichten
  4. Die roten Zwiebeln mit 1 EL Zucker, 40ml Rotweinessig und einem Schuss süssem Balsamicoessig karamellisieren
  5. Den Grill vorheizen und die Steaks bei mindestens 260 bis 300 Grad grillen. Den Deckel des Grills geschlossen halten und nur zum Wenden des Fleisches öffnen. Die Steaks ca. 4 Minuten pro Seite grillen
  6. Die Weizentortillas ca. 2-3 Minuten auf dem Grill erhitzen
  7. Alles vom Grill nehmen, die Steaks ein wenig ruhen lassen und dann in Streifen schneiden
  8. Nun kann alles serviert werden und jeder kann sich seinen Wrap nach seinem Geschmack zusammenstellen

Korea Fleisch mariniertKorea Fleisch Teller

Wir wünschen Euch viel Spass beim Ausprobieren und einen guten Appetit!


Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Wenn Ihr ab sofort nichts mehr verpassen wollt, könnt Ihr uns auf FacebookTwitterInstagram, oder Pinterest folgen.

Damit Ihr keins unserer Videos mehr verpasst, könnt Ihr gerne auch unseren Youtube-Kanal abonnieren.

Für Fragen, Anregungen oder Kollaborationsanfragen dürft Ihr uns jederzeit über feuerundflammeblog@gmail.com kontaktieren.

Vielen Dank für den Besuch auf unserem Blog.

Sandra & Patrick

 

Autor: Feuer & Flamme

www.feuerundflammeblog.com Feuerundflammeblog@gmail.com

3 thoughts

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s