Haselnuss-Meringue mit Erdbeeren und Joghurteis an Minzsirup

Hallo Ihr Lieben!

Wir wünschen Euch schöne Pfingsten und hoffen, dass Ihr trotz des eher dürftigen Wetters ein paar schöne Tage verbringt.

Wir starten mal wieder mit etwas Süssem ins Wochenende, das hatten wir ja schon eine ganze Weile nicht mehr. 🙂 Es wurde höchste Zeit, dass auch wir hier im Feuer & Flamme Land die Erdbeer Saison einläuten und dazu haben wir heute ein passendes Rezept für Euch. 😀

Erdbeer-Eis-Becher-1

Zutaten für 4 Personen:

  • 4 Eier
  • 200 g Zucker
  • 1/2 TL Essig
  • 125 g gemahlene Haselnüsse
  • 250g Erdbeeren
  • Balsamico Essig
  • Cointreau oder Cognac
  • 1 EL Zucker
  • Saft von 1/2 Zitrone
  • Schwarzer Pfeffer
  • 1/2 Bund Pfefferminzblätter
  • 0.5 dl Wasser
  • 80g Zucker
  • 1 Schuss Cognac
  • 1 grosser Becher Joghurteis

 

Vorbereitung:

  • Backofen auf 160°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen
  • Die Erdbeeren in Stücke schneiden und mit ein wenig Balsamico-Essig, Cointreau, Zucker, Pfeffer und Zitronensaft marinieren
  • Für den Minzsirup alle Zutaten in einer Pfanne aufkochen bis sich der Zucker aufgelöst hat, dann die Hitze reduzieren und einkochen lassen bis die gewünschte Konsistenz des Sirups erreicht ist, zum Schluss absieben und abkühlen lassen

Zubereitung:

  • Die Eier trennen und das Eiweiss schaumig schlagen.
  • Dabei nach und nach den Zucker beigeben.
  • Essig darunter mischen. Haselnüsse unter den Eischnee heben.
  • Den Ring einer Springform (26 cm Durchmesser) auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Die Eischneemasse mit einem Löffel im Ring der Springform verteilen.
  • Den Ring wieder entfernen und die Eischneemasse 25 – 30 Minuten backen, bis das Meringue leicht braun ist.
  • Wenn das Meringue abgekühlt ist, in Stücke brechen und zusammen mit den Erdbeeren und dem Joghurteis in Gläser schichten
  • Zum Schluss ein wenig Minzsirup darüber geben und mit einem Blatt Minze garnieren

Wir wünschen Euch viel Spass beim Nachbacken und einen guten Appetit!


Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Wir hoffen dieser Beitrag hat Euch gefallen. Wenn Ihr ab sofort nichts mehr verpassen wollt, könnt Ihr uns auf FacebookTwitterInstagram, oder Pinterest folgen.

Damit Ihr keins unserer Videos mehr verpasst, könnt Ihr gerne auch unseren Youtube-Kanal abonnieren.

Für Fragen, Anregungen oder Kollaborationsanfragen dürft Ihr uns jederzeit über feuerundflammeblog@gmail.com kontaktieren.

Vielen Dank für den Besuch auf unserem Blog.

Sandra & Patrick

Autor: Feuer & Flamme

www.feuerundflammeblog.com Feuerundflammeblog@gmail.com

11 thoughts

  1. Ihr seid wahre foltermeister. 😉 ich glaub nen Lebensmittel Fotograf der selbst unessbares benutzt um Bilder ins rechte Licht zu rücken ist ein scheiss Dreck gegen euch. Eure Fotos sind echt und jedes mal ein hingucker 😊 da möchte man drin Baden in den Rezepten. Weiter so.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s