Mädelstage im Jordanbad

Hallo Ihr Lieben!

Wie bereits erwähnt, war ich das letzte Wochenende mit zwei guten Freundinnen im Wellnessurlaub. Wir haben es uns richtig gut gehen lassen. Neben baden, saunieren und relaxen waren die anderen  beiden Haupttätigkeiten essen und trinken. So wie ein richtiges Wellness-Wochenende eben sein muss. 😉

Verbracht haben wir die zwei Tage im Jordanbad in Biberach. Wir sind am Samstagmorgen gegen 11 Uhr angekommen und haben dann das Hotel erst zwei Tage später bei der Abreise wieder verlassen. Gebucht hatten wir das Spezialpaket Mädels-Tage welches mit einem wirklich guten Preis-Leistungsverhältnis überzeugt hat.

Da ich mich wirklich erholen wollte, liess ich die grosse Kamera zu Hause und habe lediglich mit dem Handy ein paar Schnappschüsse gemacht, um Euch einen kleinen Einblick in das vergangene Wochenende zu gewähren.  Grundsätzlich blieb das Handy tagsüber sowieso auf dem Zimmer, weil es ja anscheinend ganz gesund sein soll, ab und zu ein bisschen Zeit offline, in der realen Welt zu verbringen. 🙂 Ausserdem stehen die meisten Menschen wohl nicht darauf, wenn jemand mit einer Kamera im Wellnessbereich rumrennt und Fotos schiesst. Erntet man doch manchmal schon befremdliche Blicke, wenn man sein Essen im Restaurant aus drei verschiedenen Perspektiven fotografiert. 😉

Eine ausführliche Kritik möchte ich daher auch nicht schreiben. Allerdings fasse ich für Euch kurz die Top’s und Flop’s unseres Aufenthalts zusammen.

Top

  • Das Saunadorf ist neu und sehr modern
  • Die gebuchten Behandlungen im Day Spa waren toll und das Personal sehr freundlich
  • Das 5-Gang Candlelight-Dinner im Parkhotel war sehr gut
  • Die Hotelbar ist sehr gemütlich und die Happy Hour  ist jeweils von 19.00 – 20.00 Uhr 😉

Flop

  • Einige Inklusiv-Leistungen aus dem gebuchten Paket wurden vergessen
  • Die Bademäntel wurden während des Aufenthalts (3 Tage) nicht ausgewechselt, das wäre nur gegen eine Gebühr möglich
  • Der Badebereich ist nicht sehr gross und bietet nicht allzu viel Abwechslung
  • Im Badebereich gibt es nur wenige Bereiche in denen man sich ein wenig zurückziehen und in Ruhe hinlegen kann

Weitere Informationen findet Ihr auf der Homepage des Hotels und falls Ihr etwas spezifisches wissen wollt, könnt Ihr Eure Fragen gerne in die Kommentare schreiben. 🙂

Zum Abschluss hier noch die Fotos von unseren Mädels-Tagen.

 


 

Wir hoffen dieser Beitrag hat Euch gefallen. Wenn Ihr ab sofort nichts mehr verpassen wollt, könnt Ihr uns auf Facebook, Twitter, Instagram, oder Pinterest folgen.

Damit Ihr keins unserer Videos mehr verpasst, könnt Ihr gerne auch unseren Youtube-Kanal abonnieren.

Unseren Blog könnt Ihr ausserdem auch per E-Mail oder über Bloglovin abonnieren.

Für Fragen, Anregungen oder Kollaborationsanfragen dürft Ihr uns jederzeit über feuerundflammeblog@gmail.com kontaktieren.

Vielen Dank für den Besuch auf unserem Blog.

Sandra & Patrick

Autor: Feuer & Flamme

www.feuerundflammeblog.com Feuerundflammeblog@gmail.com

7 thoughts

  1. Ich gehe so gut wie jedes Wochenende in das Jordanbad. 🙂 es ist mal schön einen Beitrag drüber zu lesen! Für mich ist der Badebereich kein Flop, durch die kleine Anzahl an verschiedenen Becken. So hat eben jeder eine andere Ansicht. Vielen Dank dafür! Liebe Grüße Maggie

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s