Sweet Friday: Eine sündige Schlemmerei

Hallo Ihr Lieben!

Freut Ihr Euch aufs Wochenende? Bei uns ging es in dieser Woche drunter und drüber. Wir hatten wahnsinnig viel zu tun und es muss auch jetzt noch viel erledigt werden, bevor ich ins Wellness-Wochenende mit meinen Mädels starte *kreischquietschfreude*. Ich werde versuchen neben der ganzen Entspannung, den Massagen und dem leckeren Essen noch einige Bilder für Euch zu machen. 😉

Auch Patrick ist zur Zeit mit seinen Musikprojekten sehr stark eingespannt und arbeitet fast Tag und Nacht durch, daher ist es musiktechnisch gerade etwas ruhiger auf dem Blog. Wir werden aber sicher bald mal einen Beitrag zu seinen aktuellen Projekten posten, dann seht Ihr an was er so hart arbeitet zur Zeit. 🙂

Heute haben wir eine leckere und sehr sündige Dessert-Idee für Euch. Wir müssen gestehen, dass wir es uns mit diesem Dessert leicht gemacht haben und nicht alles hausgemacht ist. Aber die Kombination aus Brownie, flambierter Ananas, Vanilleeis und karamellisierten Nüssen ist trotzdem sehr, sehr lecker.

Processed with Rookie Cam

 

Für die Brownies haben wir das folgende Rezept von Enie backt – Sweet & Easy verwendet.

Rezept für 1 Springform (24 × 24 cm) oder Auflaufform (20 × 30 cm):

  • 250g Zartbitterschokolade
  • 250g Butter
  • 6 Eier
  • 350g Zucker
  • 1 Päckchen Bourbon Vanillezucker
  • 200g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • Butter zum Einfetten der Form

 

  1. Den Backofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Form mit Butter einfetten.
  2. Die Schokolade hacken und mit der Butter in einem Topf bei mittlerer Temperatur schmelzen, vom Herd nehmen und glatt rühren.
  3. In einer Schüssel die Eier mit dem Zucker und Vanillezucker mithilfe eines Handrührgeräts mit Rührbesen schaumig schlagen. Die Schoko-Butter-Masse unterrühren. Anschließend das Mehl und Salz zufügen und mit einem Schneebesen unterheben.
  4. Den Teig gleichmäßig in der Form verteilen und im Backofen ca. 25-30 Min. backen. Die Brownies müssen innen noch etwas feucht sein. Dann in der Form auskühlen lassen und erst dann in Stücke schneiden.

Zum Schluss serviert Ihr pro Person einen Brownie mit einer Kugel Vanilleeis und flambierter oder frischer Ananas. Als Tüpfelchen auf dem I haben wir noch karamellisierte Nüsse grosszügig auf der Platte verteilt. Hier haben wir noch einen kleinen Tipp für Euch. Wenn Ihr keine Lust habt, Euch mit den karamellisierten Nüssen abzumühen, dann zerkleinert einfach einen dieser Mr. Tom Riegel und fertig ist das leckere Nuss-Topping. ;-).


 

Wir hoffen dieser Beitrag hat Euch gefallen. Wenn Ihr ab sofort nichts mehr verpassen wollt, könnt Ihr uns auf Facebook, Twitter, Instagram, oder Pinterest folgen.

Damit Ihr keins unserer Videos mehr verpasst, könnt Ihr gerne auch unseren Youtube-Kanal abonnieren.

Unseren Blog könnt Ihr ausserdem auch per E-Mail oder über Bloglovin abonnieren.

Für Fragen, Anregungen oder Kollaborationsanfragen dürft Ihr uns jederzeit über feuerundflammeblog@gmail.com kontaktieren.

Vielen Dank für den Besuch auf unserem Blog.

Sandra & Patrick

Autor: Feuer & Flamme

www.feuerundflammeblog.com Feuerundflammeblog@gmail.com

6 thoughts

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s