Fit Friday: Dinkel-Nuss-Crispies (vegan)

Hallo liebe Freunde des guten Essens 🙂

Heute haben wir mal ein „gesundes“ Rezept für Euch.

Geht es Euch manchmal auch so? Ihr ernährt Euch den ganzen Tag auf der Arbeit eigentlich vernünftig und gesund und auch das Abendessen fällt eher leicht aus. Dann setzt Ihr Euch vor den Fernseher oder schreibt was für den Blog und plötzlich überfallt einen diese Lust auf was Süsses?! Natürlich könnte man jetzt stundenlang über die Ursachen solcher Gelüste sprechen und versuchen sein Essverhalten bis ins kleinste Detail zu analysieren, aber da haben wir kurz gesagt einfach keinen Bock drauf 🙂 Wir haben uns aber einen Snack ausgedacht, der lecker ist, die Lust auf Süsses stillt und gesunde Zutaten enthält.

Wir haben uns an diesen leckeren Schoko-Reis-Waffeln die man kaufen kann, orientiert und haben uns gedacht, wir machen dasselbe einfach ein wenig gesünder, ohne Zusatzstoffe und auch noch vegan 😀

Anstelle von gepufftem Reis haben wir Dinkel verwendet und für extra Crunch und Geschmack haben wir noch Haselnüsse und Mandeln dazugegeben. Wir haben keinen Zucker, sondern die FlavDrops von Myprotein zum Süssen verwendet. Als Alternative könnte man aber auch Birken-, Kokoszucker, Honig, Agavendicksaft oder natürlich ganz  normalen Zucker nehmen. Für extra Aroma haben wir auch noch Orangenschale verwendet, gerade jetzt im Winter passt das ganz gut.

Processed with Rookie Cam

Zutaten für ca. 16 Crispies:

  • 100-200g Dinkelpops
  • 150g Kakaobutter
  • 75g Haselnüsse
  • 75g Mandeln
  • Abgeriebene Schale von 1 Orange
  • 2 EL Kakaopulver
  • 2 EL weisses Mandelmus
  • 15 Tropfen FlavDrops Weisse Schokolade
  • 1 Prise Salz

 

Tipps zur Zubereitung:

  1. Die Nüsse hacken und in einer Pfanne ohne Fett anrösten
  2. Dinkelpops, Nüsse, Orangenschale in einer Schale vermischen
  3. Kakaobutter über dem heissen Wasserbad schmelzen
  4. Mandelmus, Kakaopulver, FlavDrops und Salz in die flüssige Kakaobutter einrühren
  5. Die Kakaomasse über die Dinkel-Nuss-Mischung geben und gut vermengen
  6. Nun kleine Häufchen der Dinkel-Nuss-Mischung auf Backpapier geben und einige Stunden trocknen lassen
  7. Für eine gleichmässige, runde Form haben wir einen Servierring verwendet

Autor: Feuer & Flamme

www.feuerundflammeblog.com Feuerundflammeblog@gmail.com

3 thoughts

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s