Gebratener Lachs mit Ananas und Nüssen an Traubensauce

Hallo Ihr Lieben!

Das Wochenende ist schon wieder rum und der Arbeitsalltag hat uns wieder. Irgendwie rast die Zeit im Moment findet Ihr nicht auch?

Zum Start dieser Woche haben wir ein ganz besonderes Rezept für Euch. Wir haben ja bereits angetönt, dass wir gerne Früchte in unsere Rezepte integrieren und bei diesem Rezept haben wir gleich Früchte im Doppelpack. Es gibt nämlich Lachs mit gebratener Ananas und dieser köstlichen Traubensauce. Abgerundet wird das Rezept durch die gerösteten Walnüsse. Alles in allem ist dieses Gericht für uns DIE Geschmacksexplosion schlechthin. 😉

Probiert’s doch einfach selber aus und lasst uns Eure Meinung wissen. 🙂

Processed with Rookie Cam

 

Zutaten für den Lachs 4 Portionen:

  • 4 Lachsfilets
  • 1/4 Ananas in Stücke geschnitten
  • 1 Stk. Zitronengras
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Hand voll Walnüsse

Zutaten für die Sauce 4 Portionen:

  • 300g rote Trauben
  • 2 EL Zucker
  • 1 Stk. Sternanis
  • Saft von 1/2 Zitrone
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 1  dl Rahm
  • 1 Schuss Cointreau

 

Tipps zur Zubereitung:

  1. Für die Sauce die Trauben mit ein wenig Wasser pürieren und dann durch ein Sieb pressen
  2. Währenddessen den Zucker in eine beschichtete Pfanne geben und erhitzen
  3. Wenn der Zucker flüssig ist, den Traubensaft, den Zitronensaft und den Sternanis dazugeben und köcheln lassen, bis sich der karamellisierte Zucker wieder aufgelöst hat
  4. Dann den Rahm und das Vanilleextrakt dazugeben und alles zu einer dicklichen Sauce einköcheln lassen
  5. Zum Schluss den Cointreau dazugeben und die Sauce mit Zitronensaft und Vanille abschmecken, dann warmhalten bis der Lachs glasig ist
  6. Den Lachs mit Salz und Pfeffer (wir haben unser neues Fischgewürz verwendet) würzen und zusammen mit der Ananas und dem Zitronengras in einer heissen Grillpfanne von beiden Seiten kurz anbraten
  7. Dann alles auf ein Backblech geben und im Ofen bei 150°C ca. 5 Minuten fertig garen
  8. Währenddessen Walnüsse in einer beschichteten Pfanne anrösten und zum Schluss auf dem Teller verteilen
  9. Serviert haben wir das Gericht mit Basmatireis und gemischtem Gemüse

Wir wünschen Euch guten Appetit!


 

Wir hoffen dieser Beitrag hat Euch gefallen. Wenn Ihr ab sofort nichts mehr verpassen wollt, könnt Ihr uns auf Facebook, Twitter, Instagram, oder Pinterest folgen.

Damit Ihr keins unserer Videos mehr verpasst, könnt Ihr gerne auch unseren Youtube-Kanal abonnieren.

Unseren Blog könnt Ihr ausserdem auch per E-Mail oder über Bloglovin abonnieren.

Für Fragen, Anregungen oder Kollaborationsanfragen dürft Ihr uns jederzeit über feuerundflammeblog@gmail.com kontaktieren.

Vielen Dank für den Besuch auf unserem Blog.

Sandra & Patrick

Autor: Feuer & Flamme

www.feuerundflammeblog.com Feuerundflammeblog@gmail.com

6 thoughts

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s